Towards a new HPC cluster “Lichtenberg II” for TU Darmstadt

Lichtenberg-Cluster an der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner

From the press release: “Ein wichtiges Etappenziel für den Ausbau des Lichtenberg-Hochleistungsrechners ist geschafft: Der Wissenschaftsrat hat während seiner Frühjahrssitzungen das TU-Vorhaben „Lichtenberg II“ für die Förderung im Bund-Länder-Programm Forschungsbauten empfohlen. Beantragt sind 15 Millionen Euro, über die die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern Ende Juni entscheiden wird.”

Update. Funding is granted: “Lichtenberg II für die Spitzenforschung TU erhält 15 Millionen Euro von Bund und Land für Hochleistungsrechner” Continue reading →

DFG Funds Research on Isogeometric BEM at TU Darmstadt

I am proud to announce that DFG grants funding for our research on the simulation of superconducting cavities with isogeometric boundary elements “IGA-BEM”. The project is supervised by Stefan Kurz (KU 1553/4-1) and myself (SCHO1562/3-1). The aim of the joint project is the highly accurate simulation of resonant frequencies of superconducting cavities in particle accelerators. Since the simulation accuracy heavily depends on the geometry representation it will be described and discretized with Non-Uniform Rational B-Splines, which allow an exact description of the computer aided design.

fp7-nanoCOPS Workshop in Berlin

Logos nanoCOPSAll participants of the European project nanoCOPS (Nanoelectronic Coupled Problems Solutions) meet next week in Berlin to discuss their results. TU Darmstadt contributes mainly with analytical models for the estimation of bond wire heating and efficient time-stepping techniques for numerical simulations of coupled electromagnetic/heat problems.

Forschungsverbund SIMUROM gestartet

simuromSIMUROM ist ein Verbundprojekt, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Programm zur Förderung von Forschung auf dem Gebiet “Mathematik für Innovationen in Industrie und Dienstleistungen” (Projektträger: DESY, Hamburg). Aus der Pressemitteilung:
Ob in der Industrie, im Haushalt, im Elektroauto oder -fahrrad: Elektrische Geräte werden am Limit entwickelt, um ihre Effizienz zu steigern. Der neue Forschungsverbund SIMUROM unter Koordination der TU Darmstadt arbeitet an neuen mathematischen Methoden, die das Auslegen von Maschinen zuverlässiger machen und den Wirkungsgrad der Geräte weiter erhöhen sollen.
Continue reading →