A new Centre for Computational Engineering at TU Darmstadt

In the process of establishing Computational Engineering (CE) as an independent and interdisciplinary scientific research at TU Darmstadt a new Centre for Computational Engineering was established. It is integrated into the structure of the university as an institutionalized cross-sectional area, orthogonally to the existing departments. The centre gathers all research and teaching activities within CE (undergraduate teaching, graduate school and research activities). More information (in German) can be found in TU Darmstadt’s news journal hoch3.

Hobit 2014: Computational Engineering an der TU Darmstadt

cover-vor-der-hobitAm 30.1.2014 von 9:00-9:45 Uhr halte ich einen Vortrag über den Studiengang “Computational Engineering an der Technischen Universität Darmstadt” auf den Schülerinformationstagen hobit. Besuchen Sie mich danach auch gerne an unserem Stand 144 auf Ebene 1. Vorgestellt wird der noch junge Studienbereich Computational Engineering (CE) an der TU Darmstadt. Das Fach umfasst die rechnergestützte Modellierung, Analyse und Simulation in den Ingenieurwissenschaften. Dieser moderne interdisziplinäre Wissenschaftsbereich ermöglicht es, das Verhalten von komplexen Systemen durch Computer vorherzusagen, bei denen der direkte Zugang durch Theorie oder Experiment zu aufwändig, zu teuer, zu gefährlich oder gar unmöglich wäre. CE ist eine ausgewogene Mischung aus Mathematik, Informatik und Ingenieurwissenschaften, die im Vortrag durch praktische Fragestellungen und Berufsbilder motiviert wird.

Projektkurs CE

Heute beginnt der Projektkurs für CE Studierende:

Projektkurs CE, donnerstags, 14:15 in Hörsaal S214/024.

Wir beginnen mit einer kleinen Einführung in die Praxis von Finiten Elementen. Danach werden in Kleingruppen praxisrelevante Beispiele der elektromagnetischen Feldberechnung selbstständig bearbeitet. Die autodidaktische Arbeit wird durch Lernmaterialien, Blockveranstaltungen in denen notwendiges Fachwissen vorgestellt wird und Sprechstunden unterstützt. Am Ende des Semesters wird die Arbeit in einem Bericht zusammengefasst und in einer kurzen Präsentation vorgestellt.